Zum Inhalt

Lyrisches Innehalten – 1. März 2022

 

 

 

Geigen so hoch

 

 

Der Himmel, den ihr sucht,

Ist ferner, als ihr denkt,

In Wahrheit leicht erreichbar.

 

Liebe, von euch ersehnt,

Reicht weiter, als ihr schaut,

Wahren Momenten offen.

 

Leben, um das ihr zittert,

Ist stärker als ihr selbst.

Es kann vor Wahrheit bersten.

 

Gott selber, den ihr nichtet,

Streift einsam durch die Straßen,

Sucht sich in euch zu wahren.

 

Wahrheit, die ihr erfleht,

Reicht tiefer, als ihr bangt.

Wer hält euch wohl zum Narren?

 

Vergänglichkeit, an die ihr glaubt,

Hat halben Wert, bald stiehlt

Sie ewig euch den Schlaf.

 

 

© 2022 alexander hans gusovius

Published inAllgemein

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: