Zum Inhalt

Monat: Oktober 2021

Poetischer Eintrag 26.10.2021

 

 

Moritat vom Michel

 

 

Es sehnt sich der treudoofe Michel

Schon wieder nach Hammer und Sichel?

Ein wenig wohl auch nach der Swastyka…

Doch ächtet solch Retro die Antifa!

 

Der geht er beseelt auf den Leim,

Salutiert rotem statt braunem Schleim.

Etwas modischer exaltiert sich sein Weib,

Trägt schwarz auf dem bleichen Leib!

 

Beider Glück gründet reinweg darin,

Im Tritt zu marschieren, gleichgültig wohin,

Und in den hohlsten Schablonen zu denken!

Bloß niemals die Schritte selber lenken!

 

Ja, so steht‘s um Micheline und Michel,

Um ihre Sehnsucht nach Hammer und Sichel,

Die ihnen so druckvoll aus allen Poren schwitzt,

Dass dazu noch Resthirn aus den Ohren spritzt.

 

Und ihr wahres Los unter Sichel und Hammer?

Den großen Versprechen folgt stets großer Jammer…

Die Sichel am Hals, den Hammer am Kopf:

So lebt man und stirbt man als treudeutscher Tropf!

 

 

Copyright 2021 alexander hans gusovius

Poetischer Eintrag 19.10.20121

 

 

Hey

 

Du leidest unter mehr als einem Paradox?

Dunkelheit ist bspw. für dich Licht?

So wie das Klima arg bedrohlich ist?

Weil du für Mitmenschen gefährlich bist?

Kratzt es dich von

Alldem täglich schon

Im Hals?

Lass alle Hoffnung fahren, kleiner Wicht:

Woran du siechst

Bezeichnet man als:

Ragnarök praecox!

 

 

copyright 2021 alexander hans gusovius

Poetischer Eintrag 12.10.2021

.

Umkehr

Elende: Hochmütig euch eures Elends zu brüsten,

Ist saumseliger Hohn, für uns Wohltat zugleich.

All so ihr ehrlos-wahre Gesichter schneidet,

Zu infamen Lügen schmal lächelnd,

Niemals um Inhalte besorgt,

Nicht um Substanz,

Noch um Seele,

Noch Sinn,

Nur um

Euch:

Blüht uns

Davon Hoffnung

In Fülle, wird Schweres

Leichter, winkt bei Gefahr

Reicher Gewinn, strahlen wir

In eurer Finsternis heller denn je,

Kometengleich den Nachthimmel befahrend.

Ja wir, die wir ewiges Licht in uns tragen, das ihr fürchtet

Von früh bis spät, von spät bis früh! Peinvolle Sühne harrt eurer bald…

.

.

copyright 2021 Alexander Hans Gusovius

Einsichten / Aussichten 5.10.2021

Meldung des Focus dieser Tage: „Durch die Kollision von zwei Lichtteilchen entstand Materie – ganz ohne weitere Schritte!“

Die Meldung hat Sensationscharakter, wird aber sicher weitgehend achselzuckend zur halben Kenntnis genommen. Dabei markiert sie eine echte Zeitenwende und nichts weniger als den Sieg des Idealismus über den Materialismus. Egal was Kommunisten, National-Sozialisten, Öko-Sozialisten, Gesundheits-Stalinisten, Klima-Faschisten usw. denken und behaupten. Ihre Zeit ist vorüber, ihre Agitation ein letztes Aufbäumen. Anders formuliert und für alle Zeiten festgestellt: Am Anfang war das Wort. Geist formt Materie. Gott lebt, nicht als gütiger Vater oder in ähnlichen Maskeraden, sondern als Licht. Und das Licht leuchtet in der Finsternis. Und wieder wird die Finsternis alles dafür tun, dass man es nicht sieht. Was aber nicht gelingen wird. Die Transzendenz des Faktischen ist nicht aufzuhalten…