Zum Inhalt

Weiter denken: 23. Februar 2021

In Frankreich mehren sich die Chancen von Marine Le Pen, bei der nächsten Gelegenheit zur Präsidentin der Republik gewählt zu werden: das Unvorstellbare könnte wahr werden. Nicht nur in Frankreich, sondern überall in Europa. Man muss nicht lang darüber nachdenken, ob so etwas dann ein Ausweis politischer Exzellenz wäre oder vielmehr dem politischen Versagen der Gegenseite zuzurechnen.

Sollte es in Zukunft noch so etwas wie wirklich freie Wahlen geben, so viel erscheint klar, werden die simplen und simpelsten Botschaften der nationalen und nationalistischen Kräfte triumphieren. Keine schöne Aussicht. Allerdings stimmt die Alternative in Gestalt dessen, wovon wir heute schon täglich Vorformen erleben, ebenfalls nicht heiter. Egal wie – in der europäischen wie in der deutschen Bevölkerung steigt der nationalistische Pegel gewaltig an und verändert unsere Gesellschaften deshalb auch heute schon von innen her massiv. Niemand kann wissen, ob es überhaupt noch zu verhindern ist, dass sich das Angestaute in einen reißenden Strom verwandelt…

Die förmliche Unausweichlichkeit eines nationalistischen Erwachens, die sich in Frankreich jedenfalls ankündigt, wird nicht nur in Frankreich selbst, sondern überall in Europa die jetzt noch Regierenden darin bestärken, rechtsnationale Positionen und Personen noch mehr als bisher schon unwählbar zu machen, durch Verzerrungen und Manipulationen jeglicher Art, zuletzt auch der Wahlen selbst. So dass der totalitäre Schrecken, der auf diese Weise gebannt werden soll, durch die linke Tür Einzug hielte – und bereits hält.

Published inAllgemein

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: