Zum Inhalt

Gedicht der Woche – 28. Sendung

 

.

Die neue Frau

.


Augen seltsam hell,
Aufgeweckt und blind,
Augen, die nicht weinen,
Auch wenn Tränen darin sind.


Blicke ohne Wehmut,
Blass ihr Augenrand,
Blicke, launisch ausgesendet,
Bleiben unerkannt.


Jetzt schaut sie her zu mir:
Und sieht mich scheinbar wirklich an.
Mich überlaufen niedrig kalte Schauer,
Weil sie mich dennoch sehen kann.

.

copyright 2020 Alexander Hans Gusovius

 

Published inAllgemein

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: