Zum Inhalt

Lexikon der Gegenwart

Mindfracking

Als Mindfracking bezeichnet man das Ausquetschen weitgehend verödeter Hirnregionen, um trotz fehlender Einsicht in ein Thema möglichst plakative Ansichten zu generieren und diese anschließend maximal penetrant zu kommunizieren. Die Technik wird umso häufiger angewandt, je unübersichtlicher eine Thematik ist, insbesondere Weltrettungs- und Gesundheitsfragen betreffend. Die besten Ergebnisse werden bei solider Halb- und Viertelbildung erzielt. Mindfracking ist jedoch über die gesamte Bevölkerung breit verteilt und tritt häufig bereits im Kindesalter auf (siehe hierzu: FFF).

Published inAllgemein

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: