Zum Inhalt

Alexander Hans Gusovius Beiträge

7.5.2013

Religion ist nicht nützlich, sondern Reflex eines allegorisierenden, kollektivierenden Instinkts, der über aktuelle Wahrnehmungsmuster zur Erklärung der Welt hinausgeht. Im Kollektiv und der Allegorie schleichen sich die aktuellen Wahrnehmungskategorien aber wieder ein. Das macht Religion so zwiespältig. Das Böse ist übrigens nichts als eine instinktive, allegorisierende Ausdeutung von: Natur. Geht die Furcht davor auf Gott über, wendet sich das Böse ins Gute und nimmt Zivilisation ihren hoffnungsvollen, immer neuen Anlauf…