Zum Inhalt

26.1.2015

Der nächste Schritt in der Erkenntnisgeschichte der Menschheit ist die Entdeckung bzw. Feststellung des göttlichen Prinzips und Wirkens im Menschen selbst. Das ist keine Rückkehr zur Naturreligion, sondern die Manifestation der Metaphysik im Tatsächlichen, die ich „Transzendenz des Faktischen“ nenne. Von hier aus erfolgt erst die notwendige Wertsetzung und allumfassende Erneuerung der technischen, industriellen Revolution, die ein neues Zeitalter eingeläutet hat wie einst die Renaissance. Übergreifend jedoch wechseln andere, größere Zeitalter einander ab. Auf die Idee der einen Gottheit, die Vorstellung einer Vielzahl von Göttern ablösend, folgt kein Gott mehr. In der Abkehr von festgeschriebenen Religionen treten wir unmittelbar in die Transzendenz des Faktischen ein…
Veröffentlicht inPhilosophie

Kommentare sind geschlossen.